Menü

Episodes of

Beijing Chinese Great Wall Große Mauer allein

Unsere 28-tägige China-Reise ist vorüber – Zeit ein Fazit zu ziehen und zurückzublicken auf unsere Zeit im Reich der Mitte. Patrick und ich haben unabhängig voneinander die gleichen neun Fragen beantwortet. Ob wir China sehr ähnlich oder völlig unterschiedlich wahrgenommen und erlebt haben könnt ihr hier lesen.

Josephine

Warum bist du nach China gereist?

Irgendwo mussten wir ja a fangen 😅 Wir wussten, dass wir gern in Asien starten wollen. Als Patrick dann sagte, er würde gern die chinesische Mauer sehen, kam mir die Idee. „Wie wäre es, wenn wir zu deinem Geburtstag auf der chinesischen Mauer sind?“ 

Welche Erwartungen hattest du an die China-Reise?

Erwartungen hatte ich keine. Aber einige Vorstellungen wie es sein wird. Die haben sich zum Teil bestätigt, wie die riesigen Einwohnerstarken Mega-Cities. Ich wurde aber auch überrascht. Nie hätte ich gedacht, das China so eine wundervolle Natur zu bieten hat. 

Patrick

Warum bist du nach China gereist?

Weil ich gern zu meinem 31 Geburtstag die Chinesische Mauer sehen wollte. Weil ich mich von den Innovationen und Neuheiten, welche es in DE noch nicht gibt (für zukünftige Herausforderungen und Geschäftsideen) inspirieren lassen wollte. 

Welche Erwartungen hattest du an die China-Reise?

Das es bunt und verrückt ist und in den Großstädten ganz viele Menschen als Anime Figur verkleidet durch die Straßen laufen. Das mich die Baukunst beeindrucken wird.

Ganz allein zum Sonnenaufgang auf der Chinesischen Mauer
Beijing Temple of Heaven-00312
Patrick und ein sportlicher Herr im Park vor dem Himmelstempel

Josephine

Was hat dir am besten gefallen?

Am besten gefallen hat mir definitiv unser Ausflug zur chinesischen Mauer. Es war wirklich eine Herausforderung sich um 2:30 Uhr in der Nacht auf den Weg zu machen, aber ganz allein bei Sonnenaufgang auf diesem Weltwunder zu stehen war den beschwerlichen Aufstieg auf jeden Fall wert. 

Was hat dir nicht gefallen?

Nicht gefallen hat mir unsere Tour zur Terrakotta Armee. Die Tonkrieger selbst sind sehr beeindruckend – keine Frage, aber es war einfach viel zu voll, unsere Gruppe zu groß und unser Guide hat uns viel zu schnell hier durchgejagt. Und die Hock-Klos 🙈 an die werde ich mich nie gewöhnen. 

Was hättest du gern nach China mitgenommen?

Einen besseren Übersetzer – Google translate hat mich trotz offline Version meistens hängen lassen. Das war wirklich nervig. 

Patrick

Was hat dir am besten gefallen?

Der Zhangjiajie Nationalpark und das Besteigen der chinesischen Mauer. Das man aufgrund der Seltenheit an westlichen Menschen in China, bei zufälligen Begegnung eine Art Zusammenhörigkeit verspürt hat und somit schnell ins Gespräch mit andern Westlern gekommen ist.

Was hat dir nicht gefallen?

Das die Bevölkerungsentwicklung ständig wächst und somit weitere, riesige Mengen an Hochhäusern benötigt werden. Diese Entwicklung geht zu Lasten unserer Natur, da die benötigten Rohstoffmengen sogar schon aufgrund der Knappheit in China aus Nachbarländern angekarrt werden müssen.

Was hättest du gern nach China mitgenommen?

Ich hätte gern noch unseren Marco Polo Reiseführer über Hongkong mitgenommen, welchen ich kurz vor unserer Abreise aus einer typischen Berliner Kramkiste vor einer Haustür gefunden habe.

Zhangjiajie National Forest Park-01579
Der Zhangjiajie National Park bot eine eindrucksvolle Kulisse.
Zhangjiajie National Forest Park-01579
Die freistehenden Felsformationen waren die Inspiration für die schwebenden Felsen im Film Avatar.
Zhangjiajie National Forest Park-01579
Drei Tage wanderten wir durch den Park und hätten locker noch eine Woche dran hängen können um alles zu sehen.

Josephine

Was hättest du Zuhause lassen können?

Meinen Netflix Account! Funktioniert trotz VPN nicht. Der wäre für die 20h Nachtfahrten toll gewesen. 

Welches war die größte Herausforderung?

Die Sprachbarriere ist meiner Meinung nach die größte Herausforderung, wobei wir auch hier immer weitergekommen sind. Mit ein paar Gesten und einem freundlichen Lächeln erreicht man schon eine Menge. Ansonsten sprechen viele junge Chinesen Englisch und auch die meisten Mitarbeiter in den Unterkünften – falls nicht, haben sie einen schnellen Übersetzer. 

Was hat dich am Reich der Mitte besonders beeindruckt?

Da gibt es so vieles, aber worüber ich noch lange sprechen und nachdenken werde ist einfach diese schiere Größe des Landes und welche Aufgaben und Herausforderungen damit einhergehen. Wenn man hier von kleinen Städten spricht, meint man die mit nur 8 Millionen Einwohnern. Da wo wir in Berlin über ein Hochhaus staunen (oder dagegen protestieren), bauen Chinesen 40 Wohntürme mit über 25 geschossen GLEICHZEITIG! Wo die ganzen Ressourcen herkommen bleibt für mich ein Rätsel – genauso wie die Entwicklung in den nächsten Jahren und Jahrzehnten weitergehen soll. 

Patrick

Was hättest du Zuhause lassen können?

Da ich vor der Reise gedacht habe, dass es in den Bergen der Nationalparks kalt wird, habe ich eine warme Mütze eingepackt. Diese Mütze hätte ich nicht mitnehmen müssen, da selbst in den Bergen Temperaturen von über 30 Grad am Tag herrschten.

Welches war die größte Herausforderung?

Das man sich mit den oft so lieben und fröhlich Chinesen und vor Allem deren Kinder aufgrund der Sprachbarriere oftmals nur sehr schwer verständigen konnte.

Was hat dich am Reich der Mitte besonders beeindruckt?

Die Dimensionen in denen Die Chinesen bauen. Es werden teilweise neue Städte in kürzester Zeit aus dem Boden gestampft. Darüber hinaus die Ordnung, Sauberkeit und Sicherheit die man in den Städten verspürt.

Beijing Peking Wangfujing Snack Street Cold Noodles
Beijing Cold Noodles aßen wir als erstes auf der Wangfujing Snack Street. So lecker!
Xi'an Muslim Quarter Market-00776
Im Muslim Quarter in Xi'an fanden wir noch mehr leckeres Essen. Die Stadt ist bekannt für seine exzellenten Nudeln.

Josephine

Würdest du China als Reiseland weiterempfehlen?

Ein ganz klares: Ja! China ist beeindruckend, abwechslungsreich, sehr sicher, die Menschen sind offen und freundlich, die Infrastruktur sehr gut ausgebaut. Man muss sicher einiges planen und bedenken vor der Abreise, aber wenn man einmal hier ist, läuft alles reibungslos. Ich möchte gern nochmal nach China reisen, dann im Herbst oder Winter und weiter in den Westen des Landes. 

Patrick

Würdest du China als Reiseland weiterempfehlen?

Für mich ist China ein tolles Reiseland, welches zu Beginn zwar ein paar mehr Formalitäten für die Einreise verlangt, dann aber mit seiner Einzigartigkeit und Fülle an Möglichkeiten überwältigt. Für mich war die Reise nach China einfach nur eine tolle Erfahrung die mir keiner mehr nehmen kann.

Alle Beiträge zu China findet ihr auf der China-Archiv-Seite.

Auf unserem Instagram-Account haben wir noch mehr Bilder und Videos in den Highlights für euch gespeichert.

Pinterest China 1 Reise 2 Meinungen Reisebericht Reiseerfahrungen
Pinterest China 1 Reise 2 Meinungen Reisebericht Reiseerfahrungen

Kommentar verfassen

Sharing is caring ...

Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Share on print
Print